Energie sparen im Haushalt – 9 essenzielle Tipps & Tricks für den Alltag (Ratgeber)

Energie sparen im Haushalt - 9 essenzielle Tipps - Vater und Tochter waschen in der Küche ab

Der stressige Familienalltag fliegt manchmal nur so an uns vorbei. Dabei liegt gerade hier großes Einsparpotenzial vor. Wasser und Strom sind dabei vielerorts die Hauptbestandteile, die es im Alltag zu reduzieren gilt. Wir geben Dir 9 simple Tipps, wie Dir Energie sparen im Haushalt gleich mehrfach gelingt. Erfahre in unserem Ratgeber, wie Du Energie und Geld zugunsten der Umwelt einsparst.

Inhaltsverzeichnis

Warum sollte ich Familienalltag Energie einsparen?

Blöde Frage, denkst Du Dir jetzt!? Aber ich habe eine klare Antwort für Dich: der Klimawandel passiert und schreitet mit beängstigend schnellen Schritten voran. Um dem entgegenzuwirken, bedarf es unserer aller Unterstützung. Dabei spielen unsere alltäglichen Aufgaben im Haushalt eine entscheidende Rolle.

Viele unserer Tätigkeiten sind Gewohnheit. Daher sehen wir auch nicht, wie sehr wir mit unserem Handeln die Umwelt belasten. Wir produzieren Müll – allen voran Plastik -, wir stoßen Unmengen an klimaschädlichem CO2 aus und wir leben zu verschwenderisch.

Setzt also jeder von uns das ein oder andere im Alltag im Sinne der Umwelt um, erzielen wir eine große Wirkung zum Schutz unseres Planeten. Dabei spielt das Energie sparen im Haushalt eine zentrale Rolle!

Wie gelingt mir das Energie sparen im Haushalt?

Das ist die wohl entscheidendere Frage, die ich Dir mit diesem Ratgeber beantworten möchte. Denn die Möglichkeiten, Energie im Alltag einzusparen, sind vielfältig.

Das Schöne dabei ist, dass es dafür in der Regel keine größeren Investitionen vorab bedarf. Im Grunde beziehen sich alle Tipps auf die alltäglichen To Dos, die Du bzw. ihr Zuhause eh schon macht. Plus, fast alle Maßnahmen sparen nicht nur Energie und schonen unsere Umwelt; nein, sie entlasten auch Dein Portemonnaie!

Daher komme ich gleich zur Sache. Hier kommen die 9 essenziellen Tipps, wie Du im häuslichen Alltag Energie sparst.

#1 Energie sparen im Haushalt dank Energiesparlampen und klugem Strommanagement

Die Verwendung von Lampen und Glühbirnen, die stromsparend sind (z. B. LED oder Energiesparlampe), ist eine Anschaffung, die sich schnell amortisiert. Sie sind im Vergleich zur herkömmlichen Glühbirne zwar etwas teurer, dafür ist ihre Lebensdauer aber auch ca. zehn bis zwanzig Mal höher.

Energie sparen im Alltag - LED Glühbirne und Stecker
Energie sparen im Haushalt dank LED Birnen und nachhaltigem Strommanagement.

Der Austausch ist also schnell gemacht und ein erster Schritt zur Einsparung von Energie ebenso.

Des Weiteren empfehle ich Dir ein nachhaltiges Strommanagement. Wie viel Licht benötigst Du wirklich Zuhause? Muss in mehr als einem Zimmer das Licht brennen? Ich rate Dir darauf zu achten, immer das Licht hinter Dir auszuschalten, wenn Du ein Zimmer verlässt. Langfristig spart auch das sowohl Energie, als auch Kosten für den Stromverbrauch.

Linktipp: Hier findest Du einen kleinen Vergleich zwischen Glühbirne, Energiesparlampe und LED Lampen.

#2 Mit Ökostrom zu mehr Klimaschutz

Eines der signifikantesten Einsparpotenziale im Haushalt ist die Stromversorgung bzw. der Strom, den Du beziehst. Falls Du noch nicht zu einem Anbieter von Ökostrom gewechselt bist, dann tue das schnellstmöglich.

Grüner Naturstrom wird zu 100 % aus erneuerbaren Energien gewonnen und fördert gleichzeitig den weiteren Ausbau. Ein Anbieterwechsel ist dabei kinderleicht und schnell gemacht, so dass Du Dich zukünftig um nichts weiter kümmern musst. Alles Wissenswerte erfährst Du auch in unserem Ökostrom Ratgeber!

#3 Ein energieeffizienter Kühlschrank

Grundsätzlich der Tipp, dass alle Deine verwendeten Elektrogeräte der bestmöglichen Energieeffizienzklasse entsprechen sollten. Somit ist eine sparsame Verwendung vom Hersteller garantiert.

Der Kühlschrank ist ein zentrales Element in jedem Familienhaushalt. Er ist dauerhaft an den Strom angeschlossen und verbraucht somit auch dauerhaft Energie. Ein Standby-Modus ist nicht möglich.

Je besser die Energieeffizienzklasse (ich empfehle A+++), desto geringer der jährliche Stromverbrauch in kWh. Damit legst Du Wert auf einen niedrigen Energieverbrauch und sparst gegenüber Modellen einer schlechteren Energieeffizienzklasse zusätzlich Geld.

Achte darüber hinaus auf korrekt eingestellte Temperaturen (+7° beim Kühlschrank und ca. -18° beim Tiefkühler).

Energie sparen im Haushalt mit einem energieeffizienten Kühlschrank bedeutet darüber hinaus auch, die Tür des Geräts nicht länger als nötig geöffnet zu haben sowie dieses nicht in der Nähe von Wärmequellen zu platzieren.

#4 Weniger Standy-Modus der Elektrogeräte

In unserem Alltag begegnen uns Elektrogeräte in jedem Zimmer. Allen voran Unterhaltungselektronik wie z. B. TV, Radio, PC etc.

Auch mir geht es hier oftmals so: aus den Augen, aus dem Sinn. Das führt dazu, dass viele Geräte im Standby-Modus weiterhin Energie „ziehen“. Energie sparen im Haushalt heißt daher auch: Elektrogeräte ganz ausschalten, wenn nicht in Verwendung!

Hierzu empfehle ich Dir die Verwendung von Steckerleisten bzw. Verteilerstecker, mit denen Du die Geräte einfach per Knopfdruck des Schalters ein- bzw. ausschaltest.

#5 Wäsche energiesparend waschen

Kann Energie sparen im Haushalt auch beim täglichen Wäsche waschen funktionieren?

Klar geht das! Und zwar so:

  • Je geringer die Temperatur der Wäschegänge, desto weniger Energie (und damit auch Geld) wird verbraucht
  • Wenn möglich, schließe Wasch- und Spülmaschine an den Warmwasseranschluss an

#6 Auf einen Trockner verzichten

Neben der Waschmaschine bietet Dir auch der Trockner eine sehr gute und einfache Möglichkeit, Energie im Haushalt zu sparen. Verzichte einfach auf einen und trockne Deine saubere Wäsche an der frischen Luft.

#7 Energie sparen in der Küche

Die Küche ist für viele Familien der Lebensmittelpunkt. Hier spielt sich der Familienalltag ab. Daher bieten sich hier auch einige Chancen, Energie zu sparen.

  • Nutze die passenden Töpfe auf der passenden Kochplatte, dass möglichst keine Energie verschwendet wird
  • Deckel und Topf gehören zusammen und hat den Vorteil, dass Energie eingespart wird
  • Nutze zum Aufkochen von Wasser einen Wasserkocher. Das geht i.d.R. schneller als auf dem Herd
  • Achte auf die Wassermenge, die Du zum kochen brauchst.

#8 Waschmaschine und Geschirrspüler voll auslasten

Ein ganz simpler Tipp! Voll ausgelastete Geräte sparen Strom, Wasser und Geld. Moderne Geräte verfügen darüber hinaus über diverse ECO Programme, mit denen das Energie sparen im Haushalt unterstützt wird.

#9 Energie sparen im Haushalt dank weniger Bügeln

Klingt erstmal wie ein lustiger Scherz, ist aber ein Fakt. Auch das Bügeleisen verbraucht Wasser und Strom und daher die Empfehlung, nur die Wäsche zu bügeln, die unbedingt nötig ist. Denn wer mag schon Bügeln?

Energie sparen im Haushalt – so geht’s

Egal, ob Du Dir alle Tipps vollständig durchgelesen oder lediglich überflogen hast wirst Du sicherlich gemerkt haben, dass Energie sparen im Haushalt an vielen Stellen kinderleicht möglich ist.

Ich lade Dich ein, Dir ein oder zwei Tipps zu Herzen zu nehmen und in Deinem Alltag zu integrieren. Einmal in Fleisch und Blut übergegangen, unterstützt Du die Umwelt ungemein!

Grüne Grüße, Richard.

Weitere Artikel, wie Du Deinen Familienalltag nachhaltig und umweltfreundlich gestaltest:

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

There is no Planet B

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner