How to: Badreiniger selber machen – 3 effektive Tipps für Zuhause

Badreiniger selber machen - Waschbecken wird geputzt

Zu einem umweltbewussten Haushalt gehört auch die Reinigung der Badezimmer dazu. Hier kommen viele Reinigungsmittel zum Einsatz, die in ihrer Zusammensetzung oft stark umweltbelastend sind. Wie Du Deinen Badreiniger selber machen kannst, zeigen wir Dir in diesem umfangreichen How to, inkl. 3 Anleitungen zur Herstellung von Badreiniger.

Inhaltsverzeichnis

Badreiniger selber machen – der Umwelt zuliebe

Das Badezimmer ist einer der meistgenutzten Räume im Zuhause. Und in puncto Hygiene und Sauberkeit auf der anspruchvollste. Toilette, Waschbecken, Dusche, Badewanne und Spiegel sind täglichen Verschmutzungen und Feuchtigkeit ausgesetzt.

Da ist es nur im Sinne der Umwelt, sich Gedanken zu machen, mit welchen Reinigungsmitteln man das Badezimmer sauber hält. Denn mal abgesehen von umweltfreundlicheren Glasflaschen, die leicht zu reinigen und immer wiederverwendbar sind im Gegensatz zu Plastikflaschen aus dem Supermarkt, machen wir uns auch Gedanken über die Zusammensetzung der einzelnen Putzmittel.

Den Badreiniger selber machen ist die natürliche Alternative im Sinne der Umwelt. Und auch ein mit einem selbstgemachten Badreiniger lassen sich Kalk, bakterielle Ablagerungen und Seifen- sowie weitere Verschmutzungen nachhaltig entfernen.

How to: Badreiniger selber machen – einfach, schnell und im Sinne der Umwelt

Was benötige ich, um Badreiniger selber zu machen?

In unseren drei Anleitungen, um Badreiniger selber herzustellen, schauen wir auf drei unterschiedliche und elementare Bestandteile: Zitronensäure, Essigessenz und Backpulver.

Als kleines Schmankerl geben wir Dir noch eine Rezeptur für ein Universal-Reinigungsmittel an die Hand, welches Du schnell und unkompliziert im Thermomix selber herstellen kannst.

Auf was ist bei selbst gemachtem Badreiniger zu achten?

Reinigungsmittel für das Badezimmer, welches industriell hergestellt wird, hat natürlich den Vorteil, dass es sehr effektiv und aggressiv die gewünschte Wirkung weitestgehend erzielt.

Badreiniger, den Du selber herstellst, um die Umwelt zu schonen, sollte also mit Hilfe der passenden Rezeptur eine ähnlich gute und hygienische Wirkung erzielen. Also Verschmutzungen lösen, Kalk entfernen und antibakteriell wirken.

Wichtig ist außerdem, sich vorab der Materialien im Badezimmer bewusst zu sein. Säurehaltige, selbst gemachte Badreiniger können nämlich Verfärbungen oder Flecken auf Naturmaterialien hinterlassen. Natron oder Backsoda sind hingegen weniger gut auf Glas- oder Keramikflächen geeignet, da diese Hausmittel Verkratzungen auf den Obeflächen herbeiführen können.

Teste Deinen selbst gemachten Badreiniger immer erst vorab an einer kleinen, weniger gut sichtbaren Stelle.

Richard – umweltbewusster Papa & Blogger

Welche Vorteile hat selbst gemachter Badreiniger?

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass eigens hergestellter Badreiniger einem gewöhnlichen Putzmittel in nichts nach steht. Unter Umständen musst Du ein wenig an der Rezeptur schrauben, aber entscheidest Du Dich Badreiniger selber machen zu wollen, kannst Du Dir auch einiger Vorteile bewusst sein:

  • Umweltschonend
  • Kostengünstiger als herkömmlicher Reiniger
  • Schnell und einfach hergestellt
  • Rezeptur jederzeit nach eigenen Bedürfnissen anpassbar

Badreiniger selber machen – Anleitung #1

Die erste Rezeptur für einen Badreiniger, die Du im übrigen auch für die WC-Reinigung benutzen kannst, nutzt als umweltschonende Essenz Zitronensäure. Diese sorgt nämlich dafür, dass sich Kalkablagerungen gut lösen und abwischen lassen. Darüber hinaus bekämpft selbst gemachter Zitronenreiniger auch Rostflecken auf Badarmaturen.

Als Basiszutaten für diesen selbstgemachten Badreiniger benötigst Du:

  • ca. 50g Zitronensäure
  • 1TL Bio-Seife in flüssig
  • ca. 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Glasflasche mit Sprühkopf (500ml)
  • ggf. ein ätherisches Öl für einen angenehmen Duft
  • Bei Bedarf noch ein wenig Zitronenschale
Badreiniger selber machen: Mit Zitronen effektiv und frisch duftend zu einem sauberen Badezimmer

Die Zubereitung ist dabei ganz simpel und schnell erledigt. Du vermischst einfach das Wasser mit der Zitronensäure, bis sich diese auflöst. Anschließend füllst Du die Mixtur in die Glasflasche und gibst den Teelöffel Bio-Spüli sowie ein ätherisches Öl und/oder ein wenig Zitronenschale hinzu. Jetzt noch gut durchschütteln und fertig ist Dein selbst gemachter Badreiniger mit Zitronensäure.

Badreiniger selber machen – Anleitung #2

Für den zweiten Badreiniger nutzen wir Essig als reinigende Komponente. Auch Essig wirkt kalklösend und eignet sich somit sehr gut, um die Badarmaturen sauber zu halten.

Badreiniger mit Essig lässt sich entweder direkt anwenden oder aber als Essigessenz. Für die direkte Anwendung verwendest Du entweder Weißessig oder Apfelessig. Eine Mixtur aus Essigessenz und warmen Wasser wendest Du in einem Verhältnis von 1:10 an. Die Reinigungsflüssigkeit füllst Du, wie unter Anleitung 1 beschrieben, in eine Glasflasche mit Sprühaufsatz.

Badreiniger selber machen – Anleitung #3

Einen effizienten Badreiniger erhältst Du, wenn Du Backpulver und Essig als Zutaten verwendest. Hiermit lassen sich große Flächen des Badezimmers, wie z. B. die Waschbecken, die Badewanne oder Dusche sehr effektiv reinigen.

Für einen Badreiniger mit Backpulver und Essig benötigst Du:

  • 1 – 2TL Essig (z. B. Weiß- oder Apfelessig)
  • ca. 200g Backsoda
  • ca. 100ml Bio-Flüssigseife
  • ca. 100ml lauwarmes Wasser
  • ggf. Zitronensaft (nach Bedarf)
  • ein Gefäß zum Vermischen und Aufbewahren

Gib nach und nach alle Zutaten in das Gefäß und vermische alles gut miteinander. Anschließend reinigst Du die gewünschten Stellen mit einem Schwamm und spülst dann nach etwas Einwirkzeit mit warmen Wasser nach.

Badreiniger selber machen – Der Extratipp!

Wie versprochen, hier noch die Rezeptur für eine tollen Allzweckreiniger, den Du wahlweise im Thermomix oder in einem Kochtopf vermischen.

Für den selbst gemachten Bad-Allzweckreiniger benötigst Du:

  • ca. 60ml Essigessenz
  • ca. 50g Bio-Spülmittel
  • ca. 30g Waschsoda
  • ca. 1,75L Wasser
  • ggf. ätherische Öle nach Bedarf (Tipp: Eukalyptus wirkt sowohl antibakteriell als auch antiviral und spendet gleichzeitig noch einen angenehmen Duft

Zunächst gibst Du das Waschsoda und ca. 250ml Wasser in den Thermomix oder Topf und bringst es zum kochen. Dann gibst Du das Bio-Spülmittel und die Öle Deiner Wahl hinzu (zieh den Topf von der Herdplatte). Als nächstes kommt langsam die Essigessenz unter Rühren hinzu (Schaumbildung!). Nun mit dem restlichen Wasser aufgießen und weiter gut vermischen.

Als letztes kannst Du nun den selbst gemachten Allzweckreiniger für Bad & Co. in eine geeignete Sprühflasche umfüllen.

Zusammenfassung

Mit diesen 3 Anleitungen wird das Badreiniger selber machen zum Kinderspiel. Die Zutaten sind alles Hausmittel bzw. überall erhältlich. Summa summarum ist die Herstellung einfach und schnell gemacht und kostet Dich auch weniger als herkömmlicher Reinigungsmittel.

Außerdem überwiegt der Vorteil, einen Badreiniger zu verwenden, der die Umwelt weitaus weniger belastet, als industriell hergestelltes Putzmittel.

Sag uns: hast Du schon mal versucht, Badreiniger selber zu machen? Was sind Deine Erfahrungen?

Grüne Grüße, Richard.

Linktipp:

  • Weitere Tipps für einen nachhaltigen und umweltfreundlichen Haushalt findest Du auch hier.
Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

There is no Planet B

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner